Startseite
  Über...
  Archiv
  Bilder I
  Bilder II
  Kurzgeschichte I
  Kurzgeschichte II
  Gabriel
  Gästebuch
  Kontakt

   Sieben Siegel
   Sariola
   Vega
   ZWR ~ I-Net Radio

http://myblog.de/nospherataja

Gratis bloggen bei
myblog.de





tu pense que je rumine quelque chose ... ?

wacken ist vorbei, ich bin endlos erledigt, sonnengebröunt und verbrannt und endlos müde.

mein stimmungs hoch sackt zeitweise zur absoluten tieflage ab, irgendwie alles verqueer zz.

ich hab da wen getroffen.

nciht nur meine ehemaligen freunde, nein,..

da war jemand, die erste zeit kaum gesprochen einandernciht mal richtig wahr genommen oder ignoriert.

und dann, den letzten tag, endlos lange geredet, quatsch verzapft, ewigkeiten zum nächsten super markt gelatscht und zurück weil wir plötzlich hunger auf eine sahnetorte verspürten *g*

und dann abends bei den konzerten erst der sonne, dann der kälte getrotz, lautstark mitgesungen, gelacht, uns gegenseitig aufgezogen,..

und dann nur so da gestanden, nix gesagt, nix gemacht, nur in die augen geguckt,.. ich weiss nciht mal wie lange,.. ich denke über eine stunde, es lief schon wieder ein anderer act als ich dann aufbrach, mich der schlange vor dem toilettenwagen zu stellen weil mädchen halt nicht einfach in die büsche gehen *g*

das war ein festival...

die musik, genial, das wetter absolut traumhaft, die gruppe mit der wir da waren, hammer klasse, unsere nachbarn unbescheirblich nett und aufgeschlossen.

und war mich grad ein bissl nicht los lässt ist ein paar augen was ich wohl nicht wieder sehen werd, denk ich.
hoff ich auch irgendwie. oder auch nicht.

ich weiss es nciht.

40 std seit samstag durch gemacht,.. montag morgen um 1 ins bett, 9 uhr wieder sanft durch das telefon geweckt -.-

ichbin noch immer nicht wach. vll binich deshalb so wirr.


das erste wa sich gemacht hab als ich heim kam? getrunken, kaltes mit kohlensäure ^^
und dann geduscht,.. richtig geduscht.

ich höre wieder sarah mc laughlig, goo goo dolls, fury und evana, und so ein zeug,..
müdigkeit, verwirrung und zu lange zu laut metal (übersättigt) hat seine spuren hinterlassen.

was ich jetzt denke? sage? tu? lass?

ich denkedas war ein geniales festival, von anfang bis ende.
ich sage nix mehr weil ich mich sonst evt um kopf und kragen rede.
ich tue erstmal nichts, und danach auch nichts, und erst recht gar nix. hat alles seine richtigkeit wie es jetzt ist.
ich lasse es diverse kontakte zu suchen und aufrecht zu erhalten. ich hab nicht mehr die kraft um jeden zu kämpfen der kampflos aufgibt. und ich kämpf um nichts das unerreichbar ist.


ich werde als bald als möglich für bilder sorgen,...

8.8.06 01:26


rien que d'y penser ...



je suis seule,...


à nouveau,..


ce n'est pas si grave que ca, ...


je pense,...


j'espère bien...

13.8.06 19:19


comme une gifle...


wie ein schlag ins gesicht kommt es mir vor.

man sagt es müssen gefühle da sein für jemanden damit daraus hass entstehen kann.
ich denke es ist egal ob welche da waren oder nciht, es ist nur so das der hass stärker ist und tiefer wenn gefühle da waren zuvor.


mir tut alles weh, seit tagen und wochen spielt mein körper verrückt.

und jetzt bin ich auch noch von jemandem der mir mal alles bedeutet hat als dummer lügnerin, schlampe und gefühlejonglierende nymphomanin beschrieben worden.

und erfahren das jene menschen die mir mal echt weh getan haben indem sie gemeines über mich auf meinem eigenen geburtstag erzählt haben, auch noch ähnliches bei einem wichtigen menschen verbreitet haben.


ich fühl mich wie ins gesicht geschlagen.

ich hab den kontakt abgebrochen weil mir alles zu weh tat, in der nähe dieses menschen zu sein. nun kam eine e-mail, ich wäre ja nur eine "männerhopperin", eine lügnerin, spiele nur mit gefühlen...


ich frage mich ob mich dieser mensch wirklich jemanls so gut kannte wie diese person behauptet. wenn man sagt ich war die beste freundin, dann sollte man auch wissen wer ich bin,...

ich wollte nie jemanden verletzten, und mich nciht weiter verletzten lassen.

und jetzt ist es als klappt mein brutkorb weit auf und mein herz ist herausgerissen und zerfetzt.

ich musste auf der arbeit aufpassen das ich nciht ständig losweine.

und dann eine 2. nachricht an mich von jener person. und diese untermauert es das ich nur eine lügnerin bin und ja gar nciht weiss was ich will und der kontakt so bleiben soll wie er die letzte zeit war. bei null...

ich vermisse diese person so sehr, aber ich empfinde ebensoviel hass.


wieso versuche ich noch es allen recht zu machen?!


ich hab es satt.


soll mich hassen wer will, verfluchen wer will, jeder übermich denken ich seie ine schlampe, unnütz und dumm,..


MIR EGAL!
15.8.06 00:18


Qu'est-ce que est grisant?

kennst du das gefühl das jemand die mittlerste karte aus der untersten reihe des kartenhauses gezogen hat?

wenn du um einen punkt herum deine gefühlswelt aufbaust, um dem ganzen halt zu geben, weil du das so nicht so ganz schaffst,..
und dann kippt irgendwas um und das gerüst schwankt,...

irgendwie ist es schwer über einen langen zeitraum durchzuhalten,..

ist es gut jemanden durch diese fragen zum nachdenken zu bringen?

sollte ich mich dafür entschuldigen? oder war es auch in ordnung?

ich war die tage blutspenden, eine sache die ich richtig gemacht hab. aber ansonsten ?!

ich fühl mich irgendwie so ein bischen neben allem. neben den anderen, neben der spur neben meiner selbst und ich schau zu wie alles risse bekommt und der glanz weggeht und nur noch ungeputzte realität durchschimmert.

ich weiss nciht genau wo grade oben oder unten ist.

"hope lies bleeding", das höre ich grade, und denke es mir,..

irgendwie sagt der volksmund, stirb die hoffnung zu letzt. bei mir kränkelt sie schon zu lange umher. ich denke bevor sonst etwas storbt tut es die hoffnung.

mir tut irgendwie tief drinnen alles weh.

ich mag raus und schreien oder einfach nur eine runde laufen,... aber dafür bin ich zu müde. um zu schlafen binich jedoch viel zu wach.

jeder fortschritt ein rückschritt, ...

und ich stehe dabei und seh zu wie ich wieder zurücklaufe an einen punkt den ich verlassen hab vor einer ganzen zeit. und das tut weh.

23.8.06 01:00


pardonnez moi,...


hm, irgendwie schon alles etwas merkwürdig.

ich weiss grad nciht ob ich lachen, schreien, schmunzeln oder weinen soll.

irgendwie stolpert man immer über gleich einen haufen dinge wenn man dabei ist etwas ordnung in ein chaos zu bekommen.

und das trifft nunin doppelterweise zu.

zum einen räume ich auf. eigentlich räume ich aus. alles papiertechnisch aus der schule, alles was ich nciht mehr brauche wird gleich teils verbrannt teils ins altpapier gebracht. heisst von den 9 jahren weiterführendeschulen (hatte ich ja 2 von) werd ich nur die letzten 3 behalten, und da auch nur drei meiner abiturfächer plus eines meiner eigentlichen steckenpferdfächer das ich aber dann ja leider doch nicht ins abi genommen hab.

und mathe wird brennen! hab brennen sollst du, brenneeeeeeeeeeeeen !

nein, ich baue keine versteckten agressionen ab. die waren nie versteckt.

und da fallen mir doch manch vergessen geglaubte sachen in die hnde. manches betrachte ich, lächle und stelle es bei seite, hefte es ab oder werfe es nach wenigen letzten momenten dann weg.

ähnlich geht es mir auch grad mit anderen aufräum arbeiten.

ich hatte ja eine interessantes e-mail-konversation, nennen wir es einfach so. und nun räume ich langsam alles weg. sowohl dinge die ich hier liegen habe, als auch datein auf meinem rechner, als auch den letzten rest bezug den ich noch gespürt hab versuche ich nun grundlegenst auszumerzen. und alles was ich mir vorgeworfen habe bevor diese nachrichten kamen, das alles werfe ich über den haufen, denn ich werfe mir jetzt ncihts mehr vor. es war gut so und ist gut so wie es jetzt ist. besser.

und nun sitze ich hier und weiss das es ein paar menschen die mir etwas bedeuten schlecht geht.
aber da kann ich nciht einfach mit dem staubwedel auftauchen.
nicht nur weil die entfernung einproblem darstellen könnte, nein auch weil man diese probleme nicht wegputzen kann.

aber vll ist ein gutes feuer manchmal wirklich die bestelösung für diverse probleme?!

ich für meinen teil werde gleich in den keller gehen und den ofen mit so einigem an papier und anderen dingen füttern und es den flammen überlassen sich zu erzehren.


kann ich damit vll auch jemand anderes helfen?

denn es tut mir leid, ..

aber ich weiss sonst keine andere möglichkeit.

24.8.06 19:03


il me fait fatigue d'attendre une réaction de quelqu'un ...

das sitze ich und warte auf eine dösige e-mail.

eigentlich sogar ne menge mehr.
sehr viel mehr.
wirklich noch mehr,
jaaaaa noooch meeeehr.

hab heute so ziemlich den grössten haufen mails rausgeschickt den ich jemals an einemtag rausgeschickt hab.

und ich hab nciht einemal eine antwort bekommen. nicht eine!

und ich warte auch noch auf die antwort wegen meinem praktikum.


es treibt mich so ungemein in den wahnsinn das ich hier wartenmuss und warten und alle paar minuten die mails checke und noch immer nichts da ist. *seuftz*


ich resigniere.

ich resignieeeere!


alles doof ausser schoki!



und kinder, seid nie so doof wie klein taja,...

setzt euch nicht über die spielregeln hinweg, weil dann endet ihr so wie klein taja,..
resginierend!


28.8.06 03:02


je me rappelle de quelque chose...


An dieser Stelle nichts weiter als ein Zitat :



"Where has my heart gone
An uneven trade for the real world
I want to go back to
Believing in everything

Where has my heart gone
Trapped in the eyes of a stranger
I want to go back to
Believing in everything

I still remember....."



31.8.06 15:48





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung